MOTORWELT

Der Toyota Camry bleibt mit seinem Wert seiner Klasse preisstabil

Wie bereits 2019 attestierten die Experten von „bähr & fess forecasts“ und „Focus Online“ dem Toyota Camry den geringsten absoluten Wertverlust in Euro in der oberen Mittelklasse. Mit dem zweiten Platz in der Klasse der großen SUVs erzielt auch der Toyota ein hervorragendes Ergebnis.

Bei den Restwertriesen ermittelt bähr & fess forecasts seit 2010 für das Internetportal „Focus Online“ alle sechs Monate jene Fahrzeuge, die nach vier Jahren den höchsten prozentualen Restwert und den geringsten absoluten Wertverlust in Euro aufweisen. Berechnungsgrundlage ist neben der vierjährigen Haltedauer eine Jahresfahrleistung von 15.000 Kilometern. In insgesamt 15 Kategorien werden die unter beiden Gesichtspunkten jeweils wertbeständigsten Neuwagen Deutschlands gekürt.

Der absolute Wertverlust liegt beim Toyota Camry nach vier Jahren bei 23.194 Euro – so wenig wie bei keinem anderen Fahrzeug dieser Klasse. Die Mittelklasselimousine fährt serienmäßig mit einem ebenso kraftvollen wie effizienten Hybridantrieb vor. Die Antriebskombination, die 160 kW/218 PS leistet, garantiert nicht nur optimale Restwerte, sondern auch maximalen Fahrspaß. Weitere Highlights sind unter anderem die umfassenden Toyota Safety Sense Sicherheitssysteme wie das Pre-Crash Safety System mit Fußgängerschutz, Spurwechsel-Warner, Fernlichtassistent und Verkehrszeichenerkennung sowie Totwinkel-Assistent mit Querverkehrs-Assistent.

Wolfgang Jannach

Kommentar hinterlassen

Follow us

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auf Facebook folgen.