MOTORWELT

Jubiläum: 2,5 Millionen Fiat 500 rollten in Polen vom Band

Das Stellantis Werk in Tychy (Polen) hat einen weiteren Produktionsrekord aufgestellt.

Bis Ende März wurden hier 2,5 Millionen Fahrzeuge der Baureihe Fiat 500 produziert. Das Jubiläumsmodell, das von einem Kunden aus Frankreich bestellt wurde, ist ein Fiat 500 Hybrid.

Das Fahrzeug ist mit einem effizienten, kompakten und leichten Mild-Hybrid-Antrieb ausgestattet, der mit einer Leistung von 50 kW (70 PS) Fahrspaß und Komfort bietet, gleichzeitig aber auch Verbrauch und Emissionen reduziert. Die Mild-Hybrid-Technologie, die Fiat im Jahr 2020 für die Modelle Fiat 500 und Fiat Panda einführte, stellte den Einstieg der Marke in die Welt der Elektrifizierung dar.

Beide Modelle machten Fiat schnell zum Trendsetter in Europa für elektrifizierte urbane Mobilität und machten außerdem die Hybrid-Technologie für jedermann zugänglich. Im Jahr 2020 kamen Fiat 500 Hybrid und Fiat Panda Hybrid, zusammen mit dem in Italien angebotenen Lancia Ypsilon Hybrid, auf insgesamt 110.000 verkaufte Einheiten. Fiat 500 Hybrid und Fiat Panda Hybrid erreichten dabei einen Absatzmix von mehr als 50 Prozent. Seit der Markteinführung bis heute wurden von den drei Modellen zusammen mehr als 155.000 Einheiten verkauft.

2-500-000_FIAT-500_FCA Poland_Tychy_22-03-2021_Fot_Ireneusz KAZMIERCZAK.

Der Meilenstein von 2,5 Millionen produzierten Einheiten bedeutet, dass der Fiat 500 den Produktionsrekord für das Werk Tychy für ein einzelnes Fahrzeugmodell gebrochen hat. Zuvor erreichte der Fiat Panda der zweiten Generation 2.168.000 Einheiten, der Fiat 126p kam auf 2.166.000 Einheiten.

Der seit 2007 in Polen produzierte Fiat 500 war – und ist es heute immer noch – auf den internationalen Märkten sofort sehr erfolgreich mit Kunden in mehr als 100 Ländern auf der ganzen Welt. 80 Prozent aller Fiat 500 werden außerhalb Italiens verkauft, was ihn zum internationalsten Modell der Marke und zu einem Botschafter des „Made in Italy“ machen. Neben Italien die wichtigsten Märkte sind Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Belgien und die Niederlande. Aber auch das weit entfernte Japan und sogar so exotische Märkte wie die Cayman Islands, Curaçao, Saint Martin, Senegal sowie Ghana hat der Fiat 500 erobert.

Wolfgang Jannach

Kommentar hinterlassen

Follow us

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auf Facebook folgen.