MOTORWELT

Digital, vernetzt, kompakt – der neue VW Taigo ist da

SUV-Coupé. Wer bisher nicht wusste, was das ist, voilá.

Volkswagen bringt einen neuen Style und eine gehörige Portion Emotion und Individualität in das sogenannte A0-Segment. Mit dem neuen Taigo etablieren die Wolfsburger ihr erstes SUV-Coupé in dieser preissensiblen Klasse.

Er begeistert mit Crossover-Bodystyle, erhöhter Sitzposition, uneingeschränkter Alltagstauglichkeit sowie mit einem in diesem Volumensegment komplett neuen Lifestyle und außergewöhnlich hochwertigen Ausstattungsmerkmalen. Das Heck des fünfsitzigen Taigo fällt im Stil eines Coupés schräg nach hinten ab, ohne die Kopffreiheit im Fond einzuschränken. Damit erweitert Volkswagen das Portfolio der auf dem Modularen Querbaukasten (MQB) aufbauenden, kompakten und frontgetriebenen Modelle Polo (Steilheck) und T-Cross (SUV) um eine dritte Karosserievariante, die bislang fast ausschließlich hochpreisigen Modellen vorbehalten war.

Der Fokus des Taigo liegt auf Design, Individualität und Emotion. Serienmäßig ausgestattet mit Voll-LED-Scheinwerfern, volldigitalem Cockpit und Infotainmentsystemen der jüngsten Generation, etabliert das knapp 4,26 Meter lange SUV-Coupé neue Technologie-Standards in seiner Klasse.

Auf dem österreichischen Markt verfügt der neue Taigo bereits in Serie über umfassende Assistenzsysteme der jüngsten Generation wie den Spurhalteassistenten „Lane Assist“ oder den Kollisionswarner „Front Assist”. Die Fertigung erfolgt im spanischen Pamplona.

Das Design verantwortet Marco Pavone, Leiter Design Exterieur der Marke Volkswagen. Er hat gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder José Carlos Pavone, Leiter Volkswagen Design Südamerika, bereits mehrfach Projekte für die Marke realisiert. Marco und José Carlos Pavone waren schon als Schüler fest entschlossen, im Designteam von Volkswagen arbeiten zu wollen. Ihrer Bewerbung legten sie damals erste Designskizzen für künftige Automobile bei.

Sportlich, lifestylig, urban und doch robust – schon beim flüchtigen Betrachten weckt der charismatische Taigo mit seiner einzigartigen Form Emotionen. Vor allem trend- und designorientierte junge und jung gebliebene Kunden gehören zur Zielgruppe des neuen SUV-Coupé von Volkswagen sowie Menschen mit aktiver Freizeitgestaltung. Das Kofferraumvolumen beträgt 438 Liter.

Sämtliche äußeren Beleuchtungselemente von den Scheinwerfern bis zu den Rückleuchten sind serienmäßig in LED-Technik ausgeführt. Durch das neue Lichtdesign ergibt sich eine aufmerksamkeitsstarke Tag- und Nachtlichtsignatur. Ab der Ausstattungslinie Style verfügt der Taigo serienmäßig über die neuen „IQ.LIGHT LED-Matrix-Scheinwerfer“ und eine beleuchtete Kühlergrill-Querspange.

Auch in puncto Fahrerassistenz zeigt das neue Crossover eine große Nähe zu den Volkswagen der höheren Segmente. Auf Wunsch hat der neue Taigo den „IQ.DRIVE Travel Assist“ an Bord. Bei dieser Option verschmelzen unter anderem das neue prädiktive „ACC“ (automatische Distanzregelung unter zusätzlicher Berücksichtigung von Tempolimits und Streckendaten des Navigations-systems) und der Spurhalteassistent „Lane Assist“ zu einem neuen Assistenzsystem und ermöglichen so das teilautomatisierte Fahren bis zu einer systembedingten Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h.

Volkswagen bringt den generell frontgetriebenen Taigo mit hoch effizienten Ottomotoren auf den Markt. Die Leistung beträgt 70 kW (95 PS), 81 kW (110 PS) und 110 kW (150 PS). Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 183 km/h, 191 km/h und 212 km/h. Gangwechsel erfolgen je nach Motorisierung manuell per 5-Gang-/6-Gang-Schaltgetriebe oder per 7-Gang-Doppelkupplungs-getriebe (DSG).

Wolfgang Jannach

Kommentar hinterlassen

Follow us

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auf Facebook folgen.