MOTORWELT

Die Produktion ruht, aber dennoch kann die 4. Generation des Seat Leon bereits bestellt werden

Die ersten Fahrzeuge der vierten SEAT Leon Generation sind im spanischen Martorell bereits vom Band gelaufen. Zwar ruht aufgrund der aktuellen Umstände wie bei den allermeisten Herstellern die Produktion, einem Verkaufsstart steht dies allerdings nicht im Weg. Unter anderem stehen nunmehr erste Preise und detaillierte Informationen zu den möglichen Ausstattungsvarianten zur Verfügung. Zudem macht eine Reihe von Sicherheits- und Fahrerassistenzsystemen das Modell zu einem der sichersten, komfortabelsten und modernsten seiner Klasse. Durch die Verlängerung des Radstandes um 50 mm ist sowohl der Fünftürer (+86 mm Länge) als auch der Kombi (+ 93 mm Länge) gewachsen, was ihn zum größten Leon aller Zeiten macht.

Seit jeher ist der SEAT Leon eine tragende Säule des Erfolgs der Marke: Die ersten drei Generationen des Kompaktwagens verkauften sich insgesamt mehr als zwei Millionen Mal. Und auch die vierte Generation verspricht, mit ihrem markanten Design, hochmodernen Technologien und einer dynamischeren Persönlichkeit frischen Wind in die wettbewerbsstarke Kompaktklasse zu bringen und an die Erfolge der Vergangenheit anzuschließen oder zu übertreffen.

Die günstigste Variante des neuen SEAT Leon (5-Türer Reference TSI 90 PS) wird mit Porsche Bank Boni um 17.990 Euro erhältlich sein, ohne Boni wird der Startpreis bei 19.990 Euro liegen. Damit liegt der Einstiegspreis der neuen Generation trotz besserer Ausstattung deutlich unter der auslaufenden Generation, die mit 20.990 Euro eingeplant werden kann.

Wolfgang Jannach

Kommentar hinterlassen

Follow us

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auf Facebook folgen.