MOTORWELT

Ford würdigt Lebensretter mit einer eigenen Videoserie

Ford of Europe stellt im Rahmen einer neuen Videoserie unter dem Titel „Livesavers“ einige engagierte Personen in den Mittelpunkt. Die 6-teilige Produktion widmet sich ganz unterschiedlichen Hilfskräften in sechs europäischen Ländern. Überall in Europa folgen hauptberufliche und freiwillige Einsatzkräfte der Berufung, anderen Menschen zu helfen – sei es im Rahmen der Bergrettung, der Feuerwehr oder der medizinischen Nothilfe. Darunter sind Menschen wie Sarai, eine Sanitäterin aus Spanien, die gerade erst vor vier Monaten ihren Dienst angetreten hat, oder Martin, der eine Wasserrettung in der Tschechischen Republik als Reaktion auf zahlreiche Badeunfälle eingerichtet hat.

Jede Episode untersucht, was diese heldenhaften Protagonisten dazu motiviert, das zu tun, was sie tun. Überdies gibt die Videoserie Einblicke, wie die Helfer mit dem teils hohen Druck umgehen und was ihr Job für sie bedeutet.

Das Auftakt-Video folgt einem Ambulanz-Service im spanischen Valencia und wird am 31. Mai veröffentlicht. Weiter geht es mit Beiträgen aus der Tschechischen Republik, Frankreich, Großbritannien, Slowenien und Deutschland.

Bei ihrer Arbeit sind die vorgestellten Helden natürlich auch auf ihre Fahrzeuge angewiesen. Von der Zugkraft und der Geländetauglichkeit eines Ford Ranger bis hin zur Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit eines Ford Transit: Es sind genau solche Transportmittel, die Rettungskräfte dabei unterstützen, ihre Herausforderungen erfolgreich zu meistern.

Ford und handverlesene Aufbauhersteller bieten ein breit gefächertes Angebot an maßgeschneiderten Nutzfahrzeugen, um jede denkbare Aufgabe zu erfüllen. Anwender haben die Auswahl aus vielen verschiedenen Fahrzeugvarianten, Optionspaketen und speziellen Ausstattungen. Nicht ohne Grund kommen in ganz Europa mehr als 10.000 Ford-Nutzfahrzeuge bei Rettungsdiensten zum Einsatz.

Wolfgang Jannach

Kommentar hinterlassen

Follow us

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auf Facebook folgen.