MOTORWELT

Amerikaner kaufen mehr Elektrofahrzeuge als Autos mit Handschaltung

Ein diebstahlsicheres Auto in den USA hat Handschaltung, wird gescherzt. Die Amerikaner können bekanntlich nur Automatik fahren. Wen wundert es also, dass im dritten Quartal 2019 mehr Elektrofahrzeuge als Autos mit Handschaltung verkauft wurde.

1,9 Prozent der neuzugelassenen Fahrzeuge in den USA haben einen Elektroantrieb, während die Autos mit manueller Schaltung auf 1,1% gesunken sind.

FOTO:MORITZ KINDLER

Normalerweise kaufen die Amerikaner Autos mit Automatikgetriebe, die häufigsten Schalter sind der Ford Fiesta und Chevrolet Cruze. Daneben gibt es noch weitere 38 Modelle, die am Markt kaum eine Rolle spielen, mit manueller Schaltung. (Im Gegensatz gibt es derzeit nur 16 Elektromobile).

Es gibt einige Fahrzeuge mit mehreren Getriebeoptionen. So kann der Porsche Carrera 911 S sowohl als Automatik wie auch mit manuellem Getriebe bestellt werden – ohne Aufpreis.

Elektrofahrzeuge sind in den USA immer noch für die betuchtere Klientel ein Thema, während Kleinwagen eher solche mit Verbrennungsmotoren sind.

Wolfgang Jannach

Kommentar hinterlassen

Follow us

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auf Facebook folgen.