MOTORWELT

Weltmeister Fernando Alonso bleibt auch 2022 bei Alpine

Das Alpine F1 Team und der zweimalige Formel 1 Weltmeister Fernando Alonso arbeiten auch in der Saison 2022 zusammen. Die Vertragsverlängerung gab Alpine heute bekannt. Der 40-Jährige Alonso steht mit 322 Rennstarts auf Platz zwei in der ewigen Bestenliste des Sports, darunter 32 Siege, 97 Podiumsplätze und zwei Weltmeistertitel mit dem Renault F1 Team in den Jahren 2005 und 2006. 

Nach zweijähriger Auszeit von der Formel 1 lieferte Alonso in der laufenden Saison überzeugende Leistungen ab. Sein vierter Platz beim Großen Preis von Ungarn war nicht nur sein bestes Ergebnis seit 2014, sondern trug neben dem Sieg von Teamkollege Esteban Ocon auch maßgeblich zum herausragenden Abschneiden des Alpine F1 Team beim letzten Rennen vor der Sommerpause bei. In der aktuellen Saison hat Alonso bislang 38 Punkte gesammelt. 

„Ich bin sehr glücklich, die Vertragsverlängerung mit dem Alpine F1 Team bis 2022 zu bestätigen. Ich habe mich in dem Moment, in dem ich zu diesem Team zurückgekehrt bin, wie zu Hause gefühlt und bin mit offenen Armen empfangen worden. Es ist ein Vergnügen, in Enstone und Viry-Châtillon wieder mit einigen der klügsten Köpfe in unserem Sport zusammenzuarbeiten. Es war für alle eine schwierige Saison, aber wir haben als Team Fortschritte gemacht, und das Ergebnis in Ungarn ist ein gutes Beispiel für diese Entwicklung.“

Fernando Alonso, Alpine F1 Team Fahrer

Laurent Rossi, CEO, Alpine: „Wir freuen uns sehr, Fernando für die nächste Saison als Partner von Esteban Ocon zu bestätigen. Für uns ist das eine perfekte Fahrerpaarung, die zu den stärksten in der Startaufstellung gehört. Sie ergänzen sich hervorragend. Fernando hat uns alle beeindruckt, seit er zu Beginn dieses Jahres in den Sport zurückgekehrt ist. Sein Engagement, seine Teamarbeit und seine Konzentration darauf, das Maximum aus dem Team herauszuholen, sind unglaublich.“

Wolfgang Jannach

Kommentar hinterlassen

Follow us

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auf Facebook folgen.