MOTORWELT

Wer fürchtet sich vor Rivian? Noch niemand

Es wird nicht mehr lange dauern und ein weiterer Player aus den USA wird sich am Markt für Elektrofahrzeuge tummeln: Rivian. Die Amerikaner haben gerade eine zweite Finanzierungsrunde abgeschlossen und 2,5 Milliarden Dollar eingesammelt.

Rivian stellt bisher zwei Geländewagen, die elektrisch betrieben werden her. Der R1T ist ein Pick-up, der für den aktiven Freizeittypen sich ebenso eignet, wir für Handwerker und stark an den Miutsubishi L200 oder VW Amarok erinnert. Der R1S ist ein klassischer Geländesportler.

Beide Fahrzeug sind in den USA bereits bestellbar und sollen – geht es nach Rivian – 2022 auch nach Europa geliefert werden.

„Da wir uns dem Start der Fahrzeugproduktion nähern, ist es wichtig, dass wir weiter nach vorne schauen und die nächste Wachstumsphase von Rivian vorantreiben. Diese Zuwendung von Mitteln von vertrauenswürdigen Partnern ermöglicht es Rivian, neue Fahrzeugprogramme zu skalieren, unsere Präsenz im Inland zu erweitern und die internationale Produkteinführung zu fördern.“

RJ Scaringe, CEO von Rivian

Anfang dieses Monats wurde bekannt, dass Rivian eine zweite Produktionsstätte in den USA errichten will. Es wird erwartet, dass ein Standort in den kommenden Monaten bekannt gegeben wird, während der Baubeginn Anfang 2022 erfolgen könnte. Dieser Standort würde sich der aktuellen Anlage von Rivian in Normal, Illinois, anschließen, die das Unternehmen von Mitsubishi gekauft hat.

Rivian hat eine vernetzte Elektroplattform entwickelt und vertikal integriert, die flexibel auf eine Reihe von Anwendungen angewendet werden kann, darunter die Abenteuerprodukte des Unternehmens sowie B2B-Produkte wie die Lieferwagen der letzten Meile von Amazon. Die Markteinführungsprodukte des Unternehmens, der R1T und R1S, bieten eine Kombination aus Leistung, Geländegängigkeit und Nützlichkeit. Diese Fahrzeuge werden im Produktionswerk von Rivian in Normal, Illinois, produziert und die Auslieferung an die Kunden soll im Herbst 2021 beginnen.

Wolfgang Jannach

Kommentar hinterlassen

Follow us

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auf Facebook folgen.