MOTORWELT

Horx: “Mich hat überrascht wie langsam manches geht”

In einem Interview mit der Kronen Zeitung (www.krone.at) am Sonntag hat Trend- und Zukunftsforscher auch über seine “Irrtümer” gesprochen und ist vor allem beim Thema E-Mobilität ins Detail gegangen: “Mich überrascht wie langsam manches geht. Da könnten wir viel weiter sein, wenn nicht vor ein paar Jahren dieses Elektro-Bashing begonnen hätte.”

Horx fährt selbst einen Tesla und einen BMW i3, legt dabei viele und lange Strecken zurück und bemerkt keine Einschränkungen.

“Die Angst vor Veränderungen ist evolutionär tief in uns verankert”, ortet der Trendforscher. Aber die Elektromobilität werde sich am Ende durchsetzen, ist sich der Deutsche mit Arbeitssitz in Österreich sicher.

Weitere Infos: www.horx.com

Foto: Matthias Horx, Trend- und Zukunftsforscher (www.horx.com), Foto: Klaus Vyhnalek (www.vyhnalek.com)

Wolfgang Jannach

Kommentar hinterlassen

Follow us

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auf Facebook folgen.