MOTORWELT

Der Ducato feiert seinen 40er und ist jung geblieben wie eh und je

Der Fiat Ducato feiert in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag. Vorgestellt in 1981, wurde der Ducato nicht nur zum Botschafter der Marke Fiat Professional, sondern zu einem der am meisten geschätzten Nutzfahrzeuge in Europa.

2020 war der Ducato das über alle Segmente meistverkaufte leichte Nutzfahrzeug in Europa. Rund 150.000 verkaufte Einheiten sicherten ihm einen Marktanteil von 20,5 Prozent, bei einer Steigerung des Verkaufs-Volumens von 7,6 Prozent und des Markt-Anteils um drei Prozentpunkte – und all das in einem insgesamt abnehmenden Marktszenario.

Vor fast 40 Jahren revolutionierte der Ducato mit seinem Vorderrad-Antrieb, seinem Ladevolumen und seiner Vielseitigkeit das Segment der großvolumigen Transporter. Die Produktion begann 1981 im Fiat-Werk Sevel in Val di Sangro und ist dort bis heute geblieben. Die Fabrik in Atessa in der süditalienischen Provinz Chieti ist die größte der Welt für mittlere bis große Transporter.

Ständige Verbesserungen und Innovationen haben den Ducato zu einem Maßstab in seiner Klasse gemacht, zu einem Trendsetter, der in über 10.000 Varianten produziert und in mehr als 80 Länder auf der ganzen Welt verkauft wird. Die große Auswahl an Aufbauvarianten und die Effizienz des Fahrgestells haben ihn zur Nummer Eins für Sonderfahrzeug- und Reisemobilausstatter gemacht.

Fiat Ducato Familie

Seit 2014 ist der Fiat Ducato führend in seinem Segment, dabei in 13 europäischen Ländern der unangefochtene Marktführer bei den großen Transportern, und er ist der einzige, der speziell als Reisemobilbasis geschaffen wurde. In den letzten zehn Jahren haben sich in Europa 500.000 Familien für ein Reisemobil auf Basis des Fiat Ducato entschieden. Zu verdanken hat er diesen Erfolg seiner großen Auswahl an Aufbauvarianten, der Effizienz seiner Motoren und seines Pkw-ähnlichen Fahrverhaltens, seit letztem Jahr auch mit hochkomfortabler Neunstufen-Automatik. Das Ducato-Reisemobil-Basisfahrzeug wurde in Zusammenarbeit mit den größten europäischen Reisemobilherstellern konzipiert und weiterentwickelt, um mit einem Unterbau die besten Lösungen für die Wohnkabine anzubieten.

Seit seinem Debüt überzeugt der Fiat Ducato mit Robustheit und Zuverlässigkeit. Auch gewerbliche Kunden schätzen ihn seit der ersten Serie für seine Vielseitigkeit und einfache Handhabung. All diese Qualitäten wird die erste vollelektrische Version des Ducato in Richtung lokale Nullemission führen. Der Ducato BEV wird in allen Aufbauvarianten erhältlich sein, mit dem gleichen Ladevolumen wie der konventionelle Ducato von zehn bis 17 Kubikmetern und der besten Nutzlast von bis zu 1.950 Kilogramm. Zur Wahl stehen außerdem Batterieoptionen mit Reichweiten von 200 bis über 330 Kilometer, bereit für die Herausforderungen der letzten Meile.

Der Erfolg des Ducato ist mittlerweile in Europa fest etabliert. Aber auch in Russland, Lateinamerika, dem Nahen Osten und Australien ist der globale Botschafter für Fiat Professional seit einiger Zeit ein Bestseller. Derzeit wird er als effizienter “Welt-Van” in über 80 Ländern verkauft, darunter in Nordamerika als RAM ProMaster.

Wolfgang Jannach

Kommentar hinterlassen

Follow us

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auf Facebook folgen.