MOTORWELT

Formel 1: Der Mercedes-Trick geht nur noch diese Saison

Mercedes-AMG hat die Konkurrenz bei Testfahrten in Barcelona gehörig überrascht. Der Trick an der Lenkung soll dem deutschen Weltmeister-Team heuer den entscheidenden Vorteil für eine erfolgreiche Titelverteidigung bringen.

Wenn einer der beiden Mercedes-Fahrer am Lenkrad zieht oder drückt, ändert sich die Spureinstellung und regelt so die Reifentemperatur. „Die Kontrolle der Reifentemperaturen ist mir zu wenig. Da muss es noch aerodynamische Gründe geben“, vermutet dagegen Red Bull Designer Adrian Newey im Interview mit auto, motor und sport.

Laut Pirelli kühlt ein Reifen auf der Geraden um ca. 20 Grad ab. Verstellt man die Spur könnte man dem entgegenwirken und in der folgenden Kurve besseren Grip haben.

Die Gegner in der Formel 1 wittern einen Regelverstoß. Mercedes sagt, man habe vor der Saison das Okay der FIA eingeholt. Die FIA lässt alle Einwirkungen auf die Lenkung durch den Fahrer über das Lenkrad zu. Voraussetzung ist, dass alles mechanisch erfolgt.

Die Saison dürfte angesichts der technischen Finte von Mercedes für viel Gesprächsstoff sorgen. Zumindest 2020. Im kommenden Jahr sind Eingriffe in die Lenkung verboten.

Wolfgang Jannach

Kommentar hinterlassen

Follow us

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auf Facebook folgen.